Thu. Dec 1st, 2022

Fanny Fee Werther – Moderatorin WeltN24 GmbH /\ Welt, früher N24, ist ein privater deutscher Nachrichten- und Tageszeitsender mit Sitz in Berlin. Seine eigene Schreibweise ist WELT oder W e LT. Auf dem Programm stehen Nachrichtensendungen, Dokumentationen, Infotainment-Sendungen sowie Reportagen und Informationssendungen über Geld und Lifestyle. Börsenindizes werden in Echtzeit angezeigt, während alle anderen Kurse mit 15-minütiger Verzögerung als Lauftext ( Ticker ) angezeigt werden. World ist auch die Nachrichtenquelle für TV-Sender von ProSiebenSat.1 Media.

Der Privatsender gehörte bis Juni 2010 zu ProSiebenSat.1 Media, danach zu N24 Media und seit Dezember 2013 über WeltN24 zum Axel-Springer-Konzern.

Einige allgemeine Fakten über Fanny Fee Werther – Moderatorin WeltN24 GmbH

  • Als Tochter von Eltern, die selbst beim Fernsehen arbeiten, wurde ihr das Talent quasi in die Wiege gelegt.
  • Ihre ersten journalistischen Erfahrungen sammelte sie während verschiedener Praktika bei den Sendern SAT.1 Bayern, Sport1 und Sky, wo auch die frischgebackene Mutter Esther Sedlaczek arbeitet. “
  • Man hat die Möglichkeit, jeden Tag neue Leute kennenzulernen und in die unterschiedlichsten Bereiche hineinzuschnuppern, was in anderen Berufsfeldern nie möglich wäre“, beschreibt Werther ihre Faszination für die TV-Welt. 2017 folgte ein Volontariat bei MünchenTV .
  • Beim Lokalsender München moderierte Werther unter anderem die Sendungen „München heute“ und „münchen2 am Abend“.
  • Sie arbeitete auch als Reporterin bei Sportveranstaltungen und berichtete direkt vom Oktoberfest bei „WiesnLive“, wo sich die Moderatorin Johanna Klum lächerlich machte.

Von München nach Berlin, vom Lokalfernsehen zur WELT und mitten hinein in die politische Mitte des Landes, das ist eine große Veränderung. Fanny Fee Werther ist sehr motiviert und konzentriert sich voll und ganz auf ihren neuen Job. Sie ist mit Eltern aufgewachsen, die Fernsehen geschaut haben, daher war die Welt des Fernsehens schon immer interessant für sie: „Man lernt jeden Tag neue Leute kennen und schaut in viele verschiedene Dinge hinein, was in anderen Berufen nie möglich wäre.“

Als Moderatorin recherchiert Fanny Fee Werther viel und versetzt sich gerne in die Lage ihrer Zuschauer. Sie möchte darüber sprechen, was Menschen wirklich interessiert, wenn sie fernsehen. Damit ist sie beim Berliner Nachrichtensender genau richtig: „Ich freue mich sehr, Teil dieses tollen und professionellen Teams zu sein.“ Wer WELT sieht, sieht, wie der Moderator vor der Kamera agiert. „Die Fähigkeit, schnell zu handeln und zu denken, insbesondere in Echtzeitsituationen, reizt mich sehr.“ Sie hat Fähigkeiten, die ihr im Nachrichtenfernsehen sehr helfen werden.

Der Nachrichtensender Welt erweitert sein Moderatorenteam um Fanny Fee Werther. Nun ist der 25-Jährige oft auf dem Sender zu sehen. Werther kommt vom lokalen Fernsehsender MünchenTV, wo sie 2017 auch ein Redaktionspraktikum absolvierte. Sie war Reporterin für den Sender und hat unter anderem die Live-Sendung „München Heute“ moderiert und über Sportveranstaltungen und „WiesnLive“ berichtet.

Die gebürtige Münchnerin war zuletzt bei MünchenTV tätig, wo sie 2017 auch ein Redaktionspraktikum absolvierte. Sie moderierte die Live-Sendung „München heute“ und berichtete unter anderem über Sportveranstaltungen und „WiesnLive“. Davor arbeitete Werther bereits während ihrer Schulzeit als Journalistin bei SAT.1, Sky und Sport1. Sie erwarb ihren Bachelor of Arts in Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Davor sammelte Werther schon während ihres BWL-Studiums erste Fernsehluft. Sie schaute unter anderem Sat.1, Sky und Sport1. Werther sagt: „Ich freue mich sehr, Teil dieses großartigen und kompetenten Teams zu sein.“ Besonders reizt sie „das schnelle Reagieren und Umdenken, gerade in Echtzeitsituationen“. Für ihren neuen Job bei der Welt zieht die junge Journalistin von München nach Berlin.

Im Frühjahr 2021 zog der TV-Sender in den Neubau der Axel Springer SE. Der niederländische Architekt Rem Koolhaas hat das Gebäude entworfen. Eröffnet wird es am 6. Oktober 2020. Ein Großteil der WELT-Gruppe ist in das neue Gebäude eingezogen, darunter auch der TV-Sender WELT. In Berlin befindet sich der Neubau in der Zimmerstraße 50. Seit dem 24. April 2021 sendet der Nachrichtensender aus seinem Neubau und modernen Studio. Um 8 Uhr gab Tatjana Ohm, die für die Nachrichten zuständig ist, die erste Sendung aus dem Studio. Das alte Studio am Potsdamer Platz sendete seine letzte Sendung am 23. April 2021.